Liebevolle Meditationen- Audio

Verbinde Deine sexuelle Energie mit Deinem Herzen. Du verbindest Deine sexuelle Energie mit der Energie Deines Herzens, mit Deiner Liebe. Stell dir vor wie dein liebevoller Atem durch deinen Körper fließt, bis runter in deinen Beckenboden. Wie ein Flussbett, in dem das Wasser ganz natürlich fließen kann, ohne dass du was verändern musst. Stell dir vor, wie du Energie, Kraft und Lebendigkeit einatmest und beim Ausatmen lässt du alles los, was du gerade nicht brauchst. Bewege dein Becken ganz sacht hin und her. Du kannst dir das Becken wie eine Schale vorstellen, in dem sich Wasser befindet. Stell dir vor, dass dieses Wasser deine sexuelle Energie ist, die jetzt in Bewegung kommt. Kannst du das spüren? Vielleicht wird dir warm, vielleicht kribbelt es in dir, vielleicht fühlst du einen kalten, wohligen Schauer? Ganz egal was du gerade fühlst, es ist deine sexuelle Energie. Nimm sie in dir auf. Stell dir vor, wie diese Energie immer mehr wird. Sie fließt über deine Schale hinweg und erfüllt deinen Körper. Stelle dir jetzt vor, wie du beim nächsten Einatmen diese sexuelle Energie zu deinem Herzen hochziehst. So als wenn du dein LIeblingsgetränk mit einem Strohhalm trinken würdest. Das Herz ist der Ort deiner Liebe. Nimm wahr, wie es ist, wenn deine sexuelle Energie mit deiner Herzensenergie in Berührung kommt. Und dann komm wieder langsam hier in den Raum zurück. Bewege deinen Körper und öffne ganz sanft deine Augen.

Ich habe für dich eine Audioaufnahme vorbereitet, damit du es dir gleich gemütlich machen und deinen inneren, energetischen, sexuellen Raum aufsuchen, ihn erstmal kennenlernen, spüren, fühlen und reinigen kannst. 
Wenn du noch nicht bei mir im Coaching, in Therapie oder auf einen meiner Seminaren warst, dann erkläre ich dir erstmal, was ich unter energetischen Räume meine. 
Wir haben viele, energetische Räume in uns. Den Beziehungsraum, den Familienraum, den 
Businessraum, den Freizeitraum, Angstraum…etc. Da du den Blog bis hierhin gelesen hast, befindest du dich gerade in deinem Leseraum. 
Unsere Räume können ganz unterschiedlich aussehen. Hast du einen wundervollen, erfüllten Beruf, wird dieser Raum für dich eher hell, lebendig, sonnig, warm sein. Hast du einen Job, den du einfach nur machst, ohne eine Freude daran zu haben, dann wird der Raum eher dunkel, schwer, kalt und starr sein.
Das Schöne daran, du kannst deine inneren Räume verändern und neugestalten. 
Und du wirst sehen, wenn du deine inneren Räume geklärt hast, dann verändert sich automatisch was im Außen. 
Jetzt lade ich dich in deinen sexuellen Raum ein. Sei liebevoll mit dir selber. Du kannst jederzeit aus der Übung aussteigen, deine Erlebnisse malen, aufschreiben, dich bewegen, tanzen, schütteln.